Die Kartei im Felde

Bei so vielen Begriffen und Akteuren kann man schon mal durcheinanderkommen. Hier ist die Übersicht. Who’s who in Freiimfelde? Schauen Sie in die Kartei im Felde!

BBSR-Antrag

Die Stadt Halle hat mit Hilfe der Freiraumgalerie für die Entwicklung von Grünflächen in Freiimfelde einen Förderantrag beim Bundesinstitut für Bau- Stadt- und Raumforschung gestellt. Damit können Teile des bürgerschaftlichen Quartierskonzepts umgesetzt werden, zum Beispiel ein Bürgerpark auf der „Brache“.

Brache

So nennen die Bewohner Freiimfeldes liebevoll die Freifläche am Ende der Landsberger Straße. Sie steckt voller Potenzial für die Nachbarschaft.

Christusgemeinde

Die Kirche an der Freiimfelder Straße gehört der evangelischen Christusgemeinde. Die Gemeinde möchte die Räume auch für die Nachbarschaft öffnen und sucht nach Ideen.

Comeniusschule

Förderschule mit 137 Schülerinnen und Schülern an der Freiimfelder Straße.

Freiimfelde e.V. (oder kurz: „der Verein“)

Verein, den engagierte Bewohnerinnen und Bewohner von Freiimfelde gründeten, um die Brache zu beleben. ➞ Website

Freiraumgalerie

Ein freier Zusammenschluss von Künstlern und Urbanisten mit einem Kernteam um Ina, Danilo, Hendryk und Ilka. Seit 2012 lädt die Gruppe lokale und internationale Künstler dazu ein, die Wände im Viertel zu bemalen. ➞ Website

Gemeinnützigkeit

Alle Aktivitäten der Urbanen Nachbarschaft Freiimfelde sind gemeinnützig. Das bedeutet, die Kooperation muss der Gemeinschaft dienen und darf keinen Gewinn selbst behalten.

Montag Stiftung Urbane Räume

Die gemeinnützige Stiftung aus Bonn wurde 2014 von der Freiraumgalerie und der Stadt mit ins Boot geholt, um die Aktivitäten in Freiimfelde zu unterstützen. ➞ Website

Nachbarschaftsladen

Die Kooperation Urbane Nachbarschaft Freiimfelde nutzt ein Ladenlokal in der Freiimfelder Straße 13 als Büro und Kontaktstelle zu Ihnen, den Bewohnerinnen und Bewohnern des Viertels. Sie sind jederzeit eingeladen, laufende Aktivitäten zu besuchen oder Ihre eigenen anzubieten. Mehr Infos hier: http://www.nachbarschaft-freiimfelde.de/eroeffnung-des-nachbarschaftsladens-wir-stellen-uns-vor/

 

Initialkapital

So heißt das Programm der Montag Stiftung Urbane Räume, das auch dem Projekt in Freiimfelde zugrunde liegt. Das erste Projekt ist die Nachbarschaft Samtweberei in Krefeld und weitere Projekte befinden sich in Planung.

KiTas

Es gibt in Freiimfelde eine KiTa in den Räumen der Christusgemeinde, die KiTa Freiimfelde und die KiTa Sonnenschein.

Kneipe

Eine der Ideen des Freiimfelde e.V. ist die Einrichtung einer Kneipe in der Baracke auf der Brache. Hier können Sie jeden Mittwoch den Verein kennenlernen, wenn Sie sich informieren oder mitmachen wollen.

Villa

Das zweistöckige Gebäude auf der Brache ist als Villa bekannt.

Quartiersmanager

René Müller dient als Ansprechpartner der Stadt für die Bewohner und möchte Euer Engagement fördern. Sie finden ihn zum Beispiel jeden Dienstag 13-15 Uhr in unserem Nachbarschaftsladen. ➞ Website

Quartierskonzept

Die Freiraumgalerie hat im Auftrag der Stadt die Ideen der Bewohner Freiimfeldes in einem Quartierskonzept zusammengefasst. Dieses Konzept soll als Grundlage für die Entwicklung des Viertels dienen.

Die Kommentare sind nicht mehr möglich